• Die Handballabteilung der TSG Dossenheim

  • Unsere Jugend in Aktion

  • Die Handballabteilung der TSG Dossenheim

Vergangenes Wochenende mussten die Germanen zum Derby in die „Hölle West“ nach Wieblingen. Die Niederlage in Wössingen aus der Vorwoche hallte im Training nur noch kurz nach. Die Fehler wurden ausgemacht und es wurde sich darauf besonnen, sich wieder auf die eigenen Stärken zu fokussieren. In der Vorbereitung auf den Gegner aus Wieblingen wurde der starke Rückraum um Wolf und Widmann ins Visier genommen. Zurecht, da diese Achse für 15 der 20 Wieblinger Tore an diesem Sonntag verantwortlich werden sollten.

Weiterlesen ...

Faschingssamstag (10.02.18) ist es endlich soweit. Die TSG Germania Dossenheim steht im Achtelfinale des DHB-Amateurpokals. Nach dem Sieg über die HSG Ettlingen-Bruchhausen im BHV-Pokal muss man jetzt in das in der Nähe von Ulm gelegene Laupheim. Der HV Rot-Weiß Laupheim spielt in der Württembergliga und steht dort momentan mit 18:12 Punkten im oberen Mittelfeld der Tabelle. Wir freuen uns riesig über den Einzug in die DHB-Pokalrunde auch wenn wir wissen, dass wir dieses Spiel als Underdog bestreiten werden. Natürlich hoffen wir bei diesem außergewöhnlichen Spektakel auf Euch, die mit uns mitfahren möchten. Dazu haben wir einen Bus organisiert, der am Samstag Vormittag um 9.00 Uhr am Rathausplatz in Dossenheim abfahren wird. Freut Euch mit uns auf diesen einzigartigen Event.

Einen besseren Start in das Jahr 2018 hätte es geben können. Das Jahr war erst 9 Tage alt, da holten die Germanen, in der Halle des Liga Konkurrenten HSG Ettlingen/Bruchhausen, ihren ersten Titel der Saison.

26840715 2084160451816877 5279351493481146172 o

Dennoch muss man sagen, dass der Termin  dem Rahmen des Pokalendspiels nicht würdig war. Die Germanen hatten seit gut 4 Wochen kein Training mit Ball mehr, lediglich beim Vorbereitungsturnier letzte Woche in Großsachen konnte sich die Mannschaft mal wieder mit dem runden Spielgerät vertraut machen. Wahrscheinlich sah dies bei den Hausherren nicht anders aus. Daher konnte man gestern kein Spitzenspiel der Verbandsliga erwarten, sondern musste sich mit einem, durch Kampf und gute Abwehrarbeit betontem Spiel, zufrieden geben.

Das Spiel startete holprig und so dauerte es 3 Minuten bis die Gäste zum ersten Mal einnetzten. In der Abwehr brachte man die Hausherren schon in den ersten Minuten zu Verzweiflung und kassierte das erste Gegentor erst nach 9 Minuten. Daraufhin entwickelte sich ein torarmes Spiel, welches mit einer 8-11 Führung in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel qualitativ zwar nicht besser, doch entstanden  immer mehr Lücken in der Abwehr. So hatten es die Angriffsreihen beider Mannschaften leichter Tore zu erzielen. Die Führung war dennoch nie gefährdet und man konnte das Polster von ca. 3 Toren immer aufrechterhalten. So ging das Spiel am Ende verdient 21-25 für die Germanen aus, die nun am Wochenende 20./21. Januar im DHB- Amateurpokal antreten werden.

Für die TSG spielten:

D.Elfner, Arndt (beide TW), S. Heinicke (9), N. Elfner (7/1), Kaul(2), Engler(2), Möckel(1), Jünger(1), Loddo(1), Krause(1), Mohr(1), Zach, Komarek, Breitschwerdt

Am vergangen Sonntag ging es für die TSG zum ersten Spiel im Jahr 2018 ins Taubertal. Auf Grund der Tabellensituation und den Ergebnissen in den vergangenen Jahren wurde von allen ein deutlicher Sieg erwartet. Leider schaffte es die Elfner-Sieben aber nicht ihr Können über 60 Minuten auf die Platte zu bringen, sodass „nur“ ein 22-28 Auswärtserfolg mitgenommen werden konnte.

Weiterlesen ...