• Die Handballabteilung der TSG Dossenheim

  • Unsere Jugend in Aktion

  • Die Handballabteilung der TSG Dossenheim

 
Am vergangenen Samstag empfing unsere männliche B-Jugend die Mannschaft von Edingen/Friedrichsfeld in der Schauenburghalle. Nachdem man im Hinspiel gnadenlos überrollt wurde und einiges an Lehrgeld zahlen mussten, wollte man diesen Eindruck unbedingt zurechtrücken. Vor allem in der Abwehr gelang dies hervorragend, denn man ging beherzt, aber nicht unfair gegen die Angreifer vor, sodass es kaum zu guten Chancen kam. Auch im Angriff zeigte sich, wie sehr sich unsere Mannschaft seit dem Hinspiel verbessert hatte.
Weiterlesen ...

 
Am vergangenen Sonntagmorgen fuhr unsere B-Jugend zu geradezu noch nachtschlafener Zeit zum TSV Wieblingen ins Sportzentrum West. Die Mannschaft nahm sich vor, das Spiel ganz klar zu gestalten und Wieblingen keine Chance auf die Hoffnung auf einen Sieg zuzugestehen und genauso ging es auch los: Mit einer sehr disziplinierten Abwehrleistung wurden viele einfache Tore aus der ersten und zweiten Welle erarbeitet, worauf die Wieblingen nichts entgegenzusetzen hatte. Auch im Positionsangriff wurde der Ball bis zur klaren Chancen durchspielt und so hochprozentig das Spielgerät in die gegnerischen Maschen geschweißt. Auch Daniel im Tor glänzte in dieser ersten Spielhälfte mit der Unterstützung seiner Vorderleute und konnte einige Male grandios parieren. Völlig verdient stand zur Pause eine 20:10 Führung für die Dossenheimer Jungs auf der Anzeigetafel. In der Halbzeitpause nahm man sich vor, das Spiel weiterhin dominant zu gestalten und die Führung weiter auszubauen. Das gelang jedoch nicht ganz. Das Spiel war in der zweiten Spielhälfte sehr hektisch. Die Mannschaft kann mit der unkonsequenten Abwehrarbeit und den vielen unvorbereiteten Abschlüssen in dieser Phase nicht zufrieden sein. Trotzdem konnte man auf alle Wieblingen Versuche, nochmal heranzukommen, eine glasklare Antwort finden und das Spiel drohte nie zu kippen. Mit einer konsequenten zweiten Hälfte wäre ein höherer Sieg sicherlich drin gewesen, doch zum Schluss stand ein völlig verdientes 37:28 für Dossenheim zu Buche.
Es spielten: Daniel (Tor), Swen (3), David (4), Luca (2), Jan (2), Bernhard (3), Michel, Nils, Maurits, Max (12), Philipp (10), Sandro (1).

 
Am vergangenen Samstag ging es für unsere männliche B-Jugend schon zum Rückspiel gegen den SV Waldhof Mannheim an den Alsenweg. Das Hinspiel war allen noch in guter Erinnerung - ein glanzloser und hart erarbeiteter Sieg in der heimischen Schauenburghalle. Diesen Eindruck wollten Spieler und Trainer unbedingt korrigieren und legten zu Beginn gleich ordentlich los. Tor um Tor fiel ins Waldhöfer Tor. So weit, so gut, doch das ist eben nur die eine Seite der Medaille eines Handballspiels. In der Abwehr stimmte es zu Beginn überhaupt nicht und die Mannheimer kamen zu freien Würfen auf unser Tor. Lediglich ein sehr gut aufgelegter Daniel Schroff im Tor verhinderte, dass sich das Spiel zu Dossenheimer Ungunsten entwickelte. Trotz der vielen Tore kann aber nicht von einem
Weiterlesen ...

Am vergangenen Sonntag empfing unsere männliche B-Jugend den Nachbar des TSV Handschuhsheim in der heimischen Schauenburghalle. Die Mannschaften kennen sich gut und waren nach dem eher schwerfälligen Hinspiel heiß auf ein gutes Derby. Die Ausgangssituation war klar: Als Tabellenführer muss Handschuhsheim gegen unsere Mannschaft gewinnen, die dagegen völlig befreit aufspielen konnte.
Das Spiel begann wie ein gutes Derby beginnen muss: Viel Dampf, schöne Würfe und eine harte Abwehr auf beiden Seiten. Unsere Jungs spielten eine wirklich hervorragende Verteidigung gegen körperlich überlegene Gäste und konnte immer wieder durch einfache Gegenstöße schnelle Tore erzielen. Auch im Positionsangriff konnten unsere Jungs durch gute Abläufe hochprozentige Chancen herausspielen: Zwischenstand 7:4. Gegen Mitte der ersten Hälfte
Weiterlesen ...

Solche Spiele gilt es der Landesliga Nord zu gewinnen, wenn man am Ende in der Tabelle dort stehen will, wo man hingehört!
Ohne Mittelmann Max Dehnert galt es, die Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen und geschlossen aufzutreten. Besonders in der Abwehr konnte dies sehr gut umgesetzt werden. Die körperlich überlegenen Gegner aus Rot/Malsch wurden ordentlich bearbeitet und mussten für ihre Tore kämpfen.
Zu Beginn mussten sich unsere Jungs zunächst an die sehr offensive Abwehrformation der Gegner einstellen. Zwar wurde die von Trainerseite geforderte Bewegung ohne Ball mit der Zeit immer mehr umgesetzt, bot aber immer noch viel Luft nach oben. Nach einer 9:6 Führung verloren unsere Jungs etwas den Faden und ließen ein 12:12 zur Halbzeit zu. Der zweite Durchgang zeigte Licht und Schatten
Weiterlesen ...